Josef, ein schon älterer Zimmermann, ist mit einem sehr jungen Mädchen namens Maria verlobt. Nun hat sich gezeigt, dass diese Maria ein Kind erwartet. Josef will sie nicht bloßstellen, aber das Kind eines anderen aufziehen möchte er eigentlich nicht.

Josefs Engel

Josef erscheint ein Engel im Traum. Er könnte ihn für ein Hirngespinst halten, könnte den Traum ignorieren, ihn abtun als das, was er ist: ein Traum. Doch der Engel weiß sehr genau Bescheid. Er kommt, um ihm zu sagen, dass das Mädchen Maria den Sohn Gottes empfangen wird.

Eine Nachricht, die einem verlobten Mann doch eine ganze Menge Angst einjagen kann, wenn schon die Gestalt des Engels das nicht täte. Josef weiß genau, dass Maria und er sich nie so nahe gekommen sind. Nun verlangt dieser Engel von ihm, das Unglaubliche zu glauben. Schwanger vom Geist Gottes? Josef soll Maria nicht verlassen. Er soll zu ihr stehen und seine Aufgabe erfüllen. Der Engel gibt ihm mit auf den Weg, was er zu tun hat.

Viele kennen die Verkündigung an Maria, die ganz deutlich mit dem Engel zusammenhängt. Kaum einer beschäftigt sich hingegen mit Josef und seinem Traum.

Was ist das für ein Ansinnen? Ein unbescholtener Mann soll eine Frau heiraten, die gegen die Regeln der Gemeinschaft verstoßen hat. Auch in moderneren Gesellschaften waren unehelich gezeugte Kinder lange Zeit ein Verstoß, den das Umfeld nicht akzeptierte.

Hier wird ein Mann aufgefordert, Verantwortung für etwas zu übernehmen, das er selbst nicht zu verantworten hat. Er beginnt einen selbstlosen Weg zu beschreiten, um für das Wohl und die Sicherheit eines kleinen Kindes zu sorgen.

Der Engel kommt noch zwei weitere Male im Traum zu Josef. Als das Kind längst geboren ist, wird er vor den Häschern des Herodes gewarnt. Und so verlässt er mit Maria und Jesus das Land seiner Väter, flüchtet vor den Verfolgern nach Ägypten. Jesus entgeht dem Tod, weil Josef ein Mann ist, der auf seine Träume hört. Er hinterfragt nicht, was das soll, er verlässt sich auf sein Gespür. Ein Mann, der aufmerksam auf seine eigenen Gefühle und Emotionen lauscht. Und am Ende ist es wieder ein Traum, der die kleine Familie nach Israel zurückführt, als die Gefahr vorbei ist. Drei Engelbegegnungen für Josef, die große Konsequenzen haben.